Präzise Ausdrucksweise

Heute sah ich im Fernsehen ein paar Beispiele für präzise Ausdrucksweise. Ich war völlig fasziniert! Zu sehen war Alfred Brendel (Pianist, 80 Jahre), wie er Kit Armstrong (Pianist, 17 Jahre) unterrichtet.

Alfred Brendel: „Fühlst Du Dich wie ein Alien?“
Kit Armstrong: „Ich habe jemals weder einen Alien getroffen noch ihn gefragt, wie er sich fühlt.“

Alfred Brendel: „Bist Du anders als andere Menschen?“
Kit Armstrong: „Der Unterschied zwischen mir und einer zufällig gewählten anderen Person ist bestimmt nicht größer als der zwischen dieser und einer weiteren zufällig gewählten Person.“

Kit Armstrong über sich, während er sich selbst auf einem Video betrachtet, wie er als 8-jähriger das Klavierkonzert in d-moll von J.S.Bach spielte: „Das ist die erste Vorstellung, die ich jemals gegeben habe. Es wirkt auf mich sehr roboterhaft, doch nicht etwa, weil ich damals nicht darüber nachgedacht oder es nicht gefühlt hätte. Es lag daran, dass mein Ausdruck damals sehr limitiert war. Ich kann zu den Gedanken, die ich damals hatte, heute immer noch eine Beziehung aufnehmen, doch meine Fähigkeiten sind heute natürlich ganz anders.“

Das ist Kit Armstrong heute:

Unglaublich – welch ein Mensch!

(Und welch eine Sendung: Danke an arte.tv! Nanu, arte gibt es sogar als App auf dem iPhone und iPad).