Architektur, die man spüren kann

Kürzlich war ich in der Schweiz, unterwegs mit meinem MacBook Air. Computer brauchen ab und zu Strom, keine Frage, und so steckte ich den Power-Adapter in eine Schweizer Steckdose, um den Akku des Computers aufzuladen. Ich wunderte mich, warum Steckdose und Stecker genau zusammen passten, noch besser als zu Hause in Deutschland (vgl. Bild 1). […]

5 Hürden, die Sie in Doku-Vorhaben meistern

Heute geht es um die typischen Hürden, die einem Softwareteam begegnen, wenn ein Vorhaben zur Dokumentation von Softwarearchitektur gestartet werden soll. Oft kommen solche Hürden schleichend auf Sie zu, und Sie merken nicht einmal, wenn Sie hineinlaufen und dadurch zurückgehalten werden. Also lassen Sie uns einen Schritt Abstand nehmen und sehen, welche von diesen hier Sie […]

6 Top-Ausreden, um nicht dokumentieren zu müssen

Alle im Softwareprojekt wollen Doku lesen können. Jeder weiß auch, warum Doku wichtig ist und um wie viel schneller das Team sein könnte, wenn die richtigen Stellen dokumentiert wären. Nur: Keiner will die Doku schreiben, am liebsten drückt man sich davor. Hier eine Liste der 6 beliebtesten Ausreden, um nicht dokumentieren zu müssen. Manche habe […]

Warum Sie Ihre Softwarearchitektur jetzt dokumentieren werden

Für den Podcast zur OOP-Konferenz interviewte ich David Parnas. David ist einer der Ur-Väter des Software Engineering, z.B. ist er der Entdecker des Geheimnisprinzips (auch bekannt als information hiding oder Kapselung). Er hat auch als einer der ersten das Phänomen der Kopplung in der Softwarearchitektur systematisch untersucht und beschrieben (Sie kennen sicher die vier Arten der […]

Wie viel Architektur braucht ein Start-Up?

Kürzlich fragte man mich: Wie viel Architektur-Doku ist für ein Start-Up angemessen, das (noch) nicht beliebig viel Geld hat? Start-ups arbeiten unter starken Kostenrestriktionen. Das Produkt, das ein Start-Up macht, kann noch kommerziell fehlschlagen. Dokumentation ist teuer und beschäftigt die Leute. Deshalb sollte sie nicht zu früh angegangen werden (und natürlich auch nicht zu spät). […]